Michael Seifert – Leiter Fahrzeugzentrum
am Standort Ingolstadt.

Fahrzeugzentrum am Standort Ingolstadt

Die Mitarbeiter des ASAP Fahrzeugzentrums sind verantwortlich für den Auf- und Umbau von Vorserien-Fahrzeugen, Technikträgern und Prototypen. Ein weiterer Umfang ist der Aufbau von Erprobungsfahrzeugen, mit Integration der gesamten Messtechnik, für die Funktionsentwicklung und Erprobung. Dabei orientieren sich die Aufgabenbereiche des Fahrzeugzentrums an den Megatrends – E-Mobilität, autonomes Fahren und Connected Car. Ein weiterer Bereich umfasst die Fahrerprobung im Gesamtfahrzeug, so zum Beispiel die Sicherheitsfunktion vorausschauender Fußgängerschutz.

 

Sein Arbeitsalltag und Team

Als Leiter ist der studierte Fahrzeugtechniker nah an der Technik und übernimmt sowohl operative als auch administrative Tätigkeiten. Sein Tätigkeitsfeld umfasst den Vertrieb sowie die Projekt- und Einsatzplanung ebenso wie Kalkulationen und Angebotswesen. Zusammen mit der Geschäftsführung ist Michael Seifert auch in die strategische Weiterentwicklung des Fahrzeugzentrums involviert. Als Teil des operativen Geschäfts ist für Michael Seifert vor allem ein regelmäßiger und offener Austausch mit seinen Mitarbeitern von großer Wichtigkeit. Dabei ist sein Team bunt gemischt – die beruflichen Hintergründe reichen vom Mechatroniker bis hin zum Ingenieur.

 

Sein beruflicher Werdegang

Mit einer Ausbildung zum Kfz-Mechaniker mit Schwerpunkt Nutzfahrzeuge ist Michael Seifert ins Berufsleben gestartet. Direkt im Anschluss an sein Fahrzeugtechnik-Studium erfolgte der Einstieg in die Fahrzeugentwicklung. Mit einem Masterstudium in Teilzeit im Gepäck, ist er 2012 als Entwicklungsingenieur bei ASAP eingestiegen. Neben dem Studium hat ASAP seine berufliche Weiterbildung auch mit internen Entwicklungsprogrammen wie dem Nachwuchskräfte- und Führungskräfteprogramm gefördert. Rund drei Jahren nach seinem Einstieg war Michael Seifert als Leiter Fahrzeugbau Erprobungsträger tätig und verantwortet heute das gesamte Fahrzeugzentrum am Standort Ingolstadt.

 

Seine Leidenschaft

Geboren in Zwickau – der Wiege der sächsischen Automobilindustrie – waren Autos für Michael Seifert schon immer mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Die Automobilstadt ist eine der wenigen Städte in Deutschland, in denen seit mehr als 100 Jahren Kraftfahrzeuge entwickelt und produziert werden. Diese Geschichte wollte er mitgestalten. Schon mit seiner Ausbildung zum Mechaniker legte er den Grundstein dazu. Sein großes Ziel war es, irgendwann an innovativen Technologien neuer Fahrzeuggenerationen mitzuarbeiten. Dieses Ziel hat er erreicht. Als Leiter des Fahrzeugzentrums arbeitet er an den Mobilitätskonzepten der Zukunft.

 

 

 

Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen.

Zurück zur Übersicht