ASAP Gruppe erneut als Innovationsführer im Mittelstand ausgezeichnet

 | Unternehmen

Die ASAP Gruppe gehört in diesem Jahr erneut zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstands. Damit nimmt der Entwicklungspartner der Automobilindustrie die TOP 100 Auszeichnung bereits zum vierten Mal in Folge entgegen. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte ASAP insbesondere in der Kategorie ‚Innovative Prozesse und Organisation‘.

Wie bewegen wir uns morgen? Die ASAP Gruppe konzentriert sich seit jeher auf die Mobilitätslösungen der Zukunft und arbeitet an deren Realisierung. Dabei stehen die zukunftsorientierten Technologien rund um E-Mobilität, Autonomes Fahren und Connectivity bei dem bereits zum vierten Mal von TOP 100 ausgezeichneten Unternehmen im Fokus. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Unternehmensgruppe mit zehn Millionen Euro das größte Investitionsvolumen seit Unternehmensgründung für die technologische Ausrichtung in diesen Megatrends der Automobilindustrie. Seiner Innovationskraft verdankt ASAP ein nahezu einzigartiges Wachstum im Automotive Engineering in den vergangenen zehn Jahren: über 1.300 Mitarbeiter arbeiten heute an elf Standorten für die Unternehmensgruppe. „Als eines der wachstumsstärksten Unternehmen der Branche sind Innovationen für uns eine wesentliche Geschäftsgrundlage“, betont Michael Neisen, CEO der ASAP Gruppe. „Wir investieren gezielt in eine kontinuierliche Weiterentwicklung nicht nur des Unternehmens, sondern unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – ein zentraler Faktor für unsere Innovationskraft und somit unseren Unternehmenserfolg. Die TOP 100 Auszeichnung ist allen Mitarbeitern der ASAP Gruppe gewidmet, für deren Innovativität und kreative Leistung ich mich ganz herzlich bedanke.“ Ein Video zur diesjährigen TOP 100 Auszeichnung mit einer Botschaft des CEOs an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmensgruppe finden Sie hier: https://youtu.be/pEWjGbBjA_k

Konsequente Ausrichtung auf die Mobilität der Zukunft 
Einen der Innovationserfolge von ASAP stellt die Entwicklung eines neuen Konzepts zur Lade-Absicherung von E-Fahrzeugen dar, welches das manuelle Testen mit Prototypen an realen Ladesäulen ergänzt:  Künftig wird der Lade-Prozess eines E-Fahrzeugs damit an einem Labor-Prüfplatz mit simulierter Ladesäule nachgestellt. Hierfür programmiert ASAP Simulationen, mit denen der Ladeprozess auf die häufigsten Fehlerquellen hin untersucht wird. Neue Fehlerfälle aus realen Ladevorgängen fließen durch den Aufbau einer Datenbank kontinuierlich ein und können so reproduzierbar und analysierbar gemacht werden. Um die Mobilität der Zukunft voranzutreiben, hat das Unternehmen unter anderem weitere High Performance Prüfstande zur Erprobung und Validierung von E-Maschinen aufgebaut. Durch langjährige Entwicklungsarbeit und spezifisches Know-how im Bereich Elektromobilität konnte ASAP die Performance von Prüfständen für E-Maschinen nochmals verbessern und begegnet so dem hohen Bedarf an Entwicklungsleistungen für leistungsstarke E-Motoren. Seit Jahren ist ASAP Partner der OEMs sowie deren Zulieferer in der Validierung hoch performanter E-Antriebe und baut seine Erprobungskapazitäten rund um E-Mobilität kontinuierlich aus: Im vergangenen Jahr hat ASAP ein neues E-Mobilitäts-Prüfzentrum in Baden-Württemberg eröffnet und sein Test- und Erprobungszentrum in Ingolstadt und Wolfsburg um neue Hochleistungs-Prüfstände für E-Maschinen sowie einen Prüfbereich für HV-Batterien erweitert. Auch 2020 investiert ASAP wieder in die Kapazitäten und Durchgängigkeit in der Erprobung von E-Antrieben: bis Mitte des Jahres werden zehn weitere Prüfstände für E-Antriebe und Leistungselektroniken aufgebaut.

TOP 100 – der Innovationswettbewerb
TOP 100 ermittelt transparent, nachvollziehbar und auf wissenschaftlicher Basis die innovativsten Unternehmen des Mittelstands. Ausschlaggebend für einen Erfolg bei TOP 100 sind nicht einzelne Erfindungen, sondern das Innovationsmanagement und der Innovationserfolg der Unternehmen. Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien und sein Team bewerten die Kandidaten in fünf Kategorien. Sie prüfen dabei mehr als 100 Parameter. Die ausgezeichneten Unternehmen sind in der Regel Trendsetter in ihren Branchen, die aber oft einer breiteren Öffentlichkeit unbekannt bleiben. Für sie bietet die Auszeichnung die Chance, ihre Innovationskraft auf einen Blick sichtbar zu machen – bei Kunden, Lieferanten, Bewerbern und Medien. Mehr Informationen finden Sie unter www.top100.de.

 

PDF Download


*Die Verwendung der Pressebilder ist in unabhängigen Medien oder auf von Presse- bzw. Rundfunkunternehmen erstellten Websites mit Bildnachweis honorarfrei. Jede anderweitige Nutzung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung der ASAP Holding GmbH. Bei eíner Veröffentlichung bitten wir um ein Belegexemplar oder einen kurzen Hinweis.

X
News
Sie interessieren sich für unsere aktuellen Projekte, neuesten Entwicklungen und wichtigsten Unternehmensnews? Dann melden Sie sich für unseren ASAP Newsletter an.
Jetzt anmelden