ASAP baut Gebäude in Wolfsburg.

 | Unternehmen

Der erste Spatenstich ist getan: Am 2. Juli 2015 nahmen die Geschäftsführer der ASAP Gruppe Thomas Martens, Michael Neisen und Gürsel Sen symbolisch die Bauarbeiten des neuen ASAP Gebäudes am Standort Wolfsburg auf. Bis voraussichtlich Ende März 2016 wird auf einer Grundstücksfläche von 20.000 m² ein erster Bürokomplex mit zugehöriger Versuchshalle entstehen.

„Mit der Erweiterung unserer Infrastruktur wollen wir den Anforderungen unseres Hauptkunden Volkswagen, deren Komponentenwerke und Systemlieferanten als Entwicklungspartner auch in Zukunft gerecht werden. Wir werden die neuen Flächen nutzen, um unser Leistungsspektrum auszubauen und zu vertiefen. Daher haben wir in ein Grundstück investiert, das uns Erweiterungen in Büro- und Hallenfläche ermöglicht“, erklärt Thomas Martens, COO der ASAP Engineering GmbH.

Vor allem die Leistungsbereiche Versuch und Versuchsbau werden von den neuen Räumlichkeiten profitieren. Ca. 800 m² Hallenfläche sollen nach Fertigstellung des ersten Bauabschnittes für Fahrzeug- und Komponentenerprobungen genutzt werden. Die integrierte Werkstatt bietet die Infrastruktur für Fahrzeugumbauten und Prototypenbau. Ebenso will ASAP seine Leistungen in den Bereichen Produktionsplanung, Elektronik, Konstruktion und Projektmanagement ausbauen. Das dreistöckige Gebäude wird moderne Projekt- und Besprechungsräume für rund 160 Arbeitsplätze bieten.

Mit dem Neubau gibt ASAP ein klares Statement zur Wichtigkeit des Kunden Volkswagen wie auch zur Region Wolfsburg ab: „Der Volkswagen Konzern bildet eine der wichtigsten Stützen der ASAP Gruppe. Wir sind von der positiven Entwicklung unseres Kunden Volkswagen in den kommenden Jahren überzeugt.“, erklärt Michael Neisen, CEO der ASAP Gruppe. Seit August 2010 ist das Unternehmen mit einer Betriebsstätte in Wolfsburg vertreten, seit Januar 2013 mit einer GmbH. Aktuell beschäftigt ASAP 150 Mitarbeiter am Standort und ist damit in den vergangenen zweieinhalb Jahren um 600% gewachsen.