| News | Unternehmen

German CEO Excellence Awards 2024: ASAP CEO Michael Neisen erhält Auszeichnung

Michael Neisen, CEO der ASAP Gruppe, ist als CEO des Jahres 2024 in der Sparte „Autonomous/EV Engineering“ ausgezeichnet worden. Das Magazin „EU Business News“, das umfassend über innovative europäische Unternehmen berichtet, würdigt damit dessen langjährige Verdienste. Unter Neisens Führung hat sich die ASAP Gruppe vom Start-up zu einem weltweit erfolgreichen Engineering-Partner für die Automobilindustrie entwickelt. Entscheidend dabei war die klare Ausrichtung des Engineerings auf die Zukunft des Automobils sowie die Gestaltung einer modernen Unternehmenskultur.

CEO Excellence Award für Michael Neisen

Von Anfang an konzentriert sich die ASAP Gruppe auf zukunftsorientierte Technologien wie Autonomes Fahren, E-Mobilität und Connectivity. Neisen schärft dabei das Profil des Unternehmens seit seinem Eintritt im Jahr 2009 kurz vor der offiziellen Gründung der ASAP Gruppe. So überzeugt ASAP zum einen durch innovative Lösungen in der Elektrik/Elektronik, der Software, im Consulting & Service sowie in der Erpro-bung und Fahrzeugentwicklung. Zum anderen profitieren Kunden darüber hinaus von zahlreichen Synergieeffekten, die die ASAP Expert:innen über die verschiedenen Leistungsfelder hinweg identifizieren.

Maßgebend bei der erfolgreichen Weiterentwicklung war dabei stets Neisens klare Ausrichtung des Engineering-Leistungsportfolios auf die Anforderungen der Megatrends des Automotive Engineerings, wie die „EU Business News“ herausstellen. ASAP brachte es unter dieser Prämisse unter die Top 20 der weltweit umsatzstärksten Engineering-Dienstleister. Dabei verzeichnet die ASAP Gruppe zugleich ein außergewöhnliches Wachstum bei der Zahl der Mitarbeitenden: Stand Januar 2024 waren 1.700 Mitarbeitende deutschlandweit an neun Standorten für die Unternehmensgruppe tätig.

 

Grundlage für weiteres Wachstum und Internationalisierung gelegt

Entscheidend dafür waren wichtige unternehmerische Entscheidungen unter der Leitung von Michael Neisen, so zum Beispiel die Beteiligung des strategischen Partners ZF Friedrichshafen AG an ASAP mit 35 Prozent im Jahr 2018. Mit diesem Schritt wurde ein Meilenstein für die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe in den Bereichen Autonomes Fahren und Elektromobilität erreicht. Die im Jahr 2023 folgende Übernahme sämtlicher Unternehmensanteile durch HCLTech, einem weltweit führenden Technologie- und IT-Dienstleistungsunternehmen, legte dann die Basis für das weitere Wachstum und die Internationalisierung der ASAP Gruppe, die als eigenständige Tochtergesellschaft agiert. Gemeinsam mit HCLTech treibt ASAP etwa Innovationen in den Bereichen Software Defined Vehicle und IoT-System voran.

Das Magazin „EU Business News“ honoriert mit der Auszeichnung CEO des Jahres 2024 in der Sparte „Autonomous/EV Engineering“ zugleich die von Neisen initiierte Weiterentwicklung der Unternehmenskultur bei ASAP. Diese zeichnet sich unter anderem durch die umfassende Förderung von Innovation und Zusammenarbeit, eine hohe Flexibilität sowie ein wertschätzendes Miteinander aus.

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung im Zuge der German CEO Excellence Awards 2024. Sie gilt natürlich nicht nur mir, sondern auch den zahlreichen engagierten Kolleg:innen bei ASAP, ohne die die langjährige Erfolgsgeschichte von ASAP nicht möglich gewesen wäre. Ich sehe mich darin bestärkt, dass wir bei ASAP gemeinsam den richtigen Fokus gesetzt haben und weiterhin setzen. Mit Engagement und Innovationskraft werden wir unser Dienstleistungsportfolio weiter ausbauen und für Kunden und Partner im Automotive-Bereich auch in Zukunft einen entscheidenden Mehrwert bieten“, sagt Michael Neisen.

Neisen selbst begann nach seinem Studium der Fahrzeugtechnik an der FH Hamburg im Jahr 1990 seine Karriere als Karosserieentwickler bei einem der führenden Engineering-Dienstleister Europas und entwickelte sich innerhalb kurzer Zeit zum Geschäftsführer. 2009 wird Michael Neisen Gesellschafter und übernimmt gemeinsam mit Gürsel Sen die Firmenleitung – es folgt die Neuausrichtung von ASAP.